Erzbischof Schick zur Debatte um Sterbehilfe

„Das menschliche Leben ist unantastbar – auch das eigene“

„Auch die Assistenz beim Suizid ist Entscheidung über wertes und unwertes Leben“

Bamberg/Fürth. (bbk) In der Sterbehilfe-Debatte hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens betont. Dies gelte auch für das eigene Leben, sagte Schick am Mittwochabend in Fürth. „Das menschliche Leben ist unverfügbar, und niemand darf das Leben antasten, auch nicht sein eigenes“, sagte Schick in einer Ringvorlesung der Wilhelm-Löhe-Hochschule zum Thema „Fragen am Beginn und Ende des Lebens“. Vor mehr als hundert interessierten Zuhörern warnte Schick vor einem Dammbruch: „Wer die Unverfügbarkeit des Lebens an einem Punkt in Frage stellt, gibt das Prinzip der Unantastbarkeit des Lebens grundsätzlich auf. Die Folgen können unabsehbar sein.“   

Bamberger Dom

„Freude, Treue, Demut – Charaktereigenschaften des Priesters“

Christian Montag zum Priester geweiht

Bamberg. (bbk) Der 32-jährige Christian Montag hat am Samstag im Bamberger Dom von Erzbischof Ludwig Schick die Priesterweihe empfangen. Der gebürtige Bamberger hatte bereits eine Lehre zum Industriekaufmann absolviert, bevor er sich entschloss, Priester zu werden.   

Neuauflage

Neues Buch über die Bamberger Erzbischöfe

Mit Beiträgen über Ludwig Schick und das Bamberger Bischofshaus

Bei der Feier seines 40. Priesterjubiläums konnte Erzbischof Ludwig Schick als Geschenk des Domkapitels aus der Hand von Domdekan Hubert Schiepek das erste Exemplar des Buches „Die Erzbischöfe von Bamberg“ entgegen nehmen, das von Archivdirektor Andreas Hölscher und Domkapitular Norbert Jung herausgegeben wurde und im Imhof-Verlag erschienen ist. Es handelt sich um die erweiterte, aktualisierte und vollständig überarbeitete Neuauflage des 1997 erschienenen Bandes „Die Bamberger Erzbischöfe. Lebensbilder“, der jedoch seit etlichen Jahren vergriffen war.  

Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus

„Jeder Christ muss Umweltschützer sein“

Erzbischof Ludwig Schick: „Laudato si soll Ohrwurm für alle Menschen sein“

Bamberg. (bbk) „Jeder Christ muss ein Umweltschützer sein!“ Mit diesen Worten hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick die neue Enzyklika von Papst Franziskus auf den Punkt gebracht. Mit einer eindringlichen, nüchternen und realistischen Warnung an die gesamte Menschheit habe der Papst deutlich gemacht, dass die derzeit stattfindende Zerstörung des Planeten nur durch eine „universale Solidarität“ aller Menschen gestoppt werden könne. Dabei seien die Politiker und Regierungen der Welt ebenso gefordert wie jeder Einzelne, der sein Verhalten hinterfragen und wissen müsse, dass Umweltverschmutzung Sünde sei, sagte Schick in einer ersten Reaktion auf die am Donnerstag veröffentliche Enzyklika „Laudato si“.  

40. Priesterjubiläum von Erzbischof Schick

„Gott hat mich auf Flügeln getragen“

Liste aller Bamberger Bischöfe auf Steintafeln im Dom enthüllt

Bamberg. (bbk) Mit einem festlichen Gottesdienst im Bamberger Dom hat Erzbischof Ludwig Schick am Montagabend sein 40. Priesterjubiläum gefeiert. Die 40 Jahre seien wie im Flug vergangen, sagte Schick: „Gott hat mich auf seinen Flügeln getragen.“ Zu den Ehrengästen zählten Oberbürgermeister Andreas Starke, Landrat Johann Kalb und Innenminister Joachim Herrmann.  
Aktuellste Meldung

Kampf gegen Blutkrebs

Typisierung ist ein schmerzfreier Akt der Nächstenliebe

Appell von Erzbischof Schick nach erfolgreicher Spendersuche für zweijährigen Emil aus Bayreuth

Bamberg. (bbk) Nach der erfolgreichen Suche eines möglichen Knochenmarkspenders für den zweijährigen Emil aus Bayreuth hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick alle Gläubigen dazu aufgerufen, sich typisieren zu lassen. „Es ist ein Akt der Nächstenliebe, mit geringstem Aufwand möglicherweise ein Menschenleben zu retten“, sagte Schick und verwies darauf, dass eine Typisierung per Online-Registrierung und auf dem Postweg möglich ist. Nötig sei nur eine Speichelprobe der Mundschleimhaut. Über weltweite Datenbanken werde dann nach einem „genetischen Zwilling“ gesucht, so wie er für den an Blutkrebs erkrankten Emil aus Bayreuth jetzt in den USA gefunden wurde. „Viele andere warten jedoch noch auf einen Lebensretter“, sagte Schick.  
Weitere Meldungen
Bischofswort

Ansprache von Erzbischof Ludwig Schick beim Pontifikalamt zur 337. Antoniuswallfahrt in Worbis am 14. Juni 2015

Liebe Schwestern und Brüder im Eichsfeld, liebe Wallfahrer, liebe Worbiser, lieber Herr Dechant Engelbert, liebe Mitbrüder! 1. Gern bin ich wieder einmal ins Eichsfeld gekommen und danke herzlich für die Einladung zur Antoniuswallfahrt. In meinen 40 Priesterjahren – morgen begehe ich meinen 40. Weihetag – und auch schon während meines Studiums 1969-1975, war ich mit dem Eichsfeld verbunden. Auch in der DDR-Zeit habe ich bei erschwerten Bedingungen das Eichsfeld besucht. Nach Aufhebung der unseligen Grenze und des Sperrgebiets bin ich regelmäßig von Fulda aus, aber auch von Bamberg her, ins Eichsfeld gekommen. Erst im vorigen Jahr war ich im Mai auf dem Hülfensberg. Die Verbindung mit dem Eichsfeld ist vor allen Dingen von Bewunderung und in Dankbarkeit gekennzeichnet. Von den Eichsfeldern hat man besonders während der DDR-Zeit...  
In Bamberg
Samstag, 04.07.2015, 10.00

Firmung

Rödental (Dekanat Coburg)

Samstag, 04.07.2015, 16.30

Pontifikalamt anl. des 10-jährigen Weihejubiläums der Kapelle

Schneeberg (Pfarrei Wattendorf)

Sonntag, 05.07.2015, 09.30

Pontifikalamt anl. des 300-jährigen Jubiläums der Kuratiekirche

Hohengüßbach

Montag, 06.07.2015, 12.00

Treffen der Missionarinnen und Missionare auf Heimaturlaub

Bamberg, Bistumshaus St. Otto

Erzbischof Ludwig begegnen
Erzbischof Dr. Ludwig Schick stellt sich vor

Neujahrsempfang

Neujahrsempfang 2015

Unter folgendem Link können Sie die Dokumentation des Neujahrsempfangs 2015 herunterladen.

Zum Download
Aktuelles Hirtenwort

Hirtenwort zum 1. Fastensonntag

"O Seligkeit, getauft zu sein" ist das Thema des Hirtenwortes vom Bamberger Erzbischof zum ersten Fastensonntag. Das gesamte Dokument finden Sie unter folgendem Link zum Download.

zum Hirtenwort
Stiftungen

Stiftungen des
Bamberger Erzbischofs

Klicken sie auf die Links, um Einzelheiten zu den Stiftungen abzurufen.

Kein Inhalt gepflegt.

 
Test