Aktuelle Meldungen

  • 24.01.2020

Bamberg. Erzbischof Ludwig Schick hat bei der Entsendung von Religionslehrerinnen und -lehrern dazu aufgerufen, in der Kirche weniger über Strukturen und Institutionen zu diskutieren, sondern mehr das Evangelium zu meditieren.

  • 24.01.2020

Schillingsfürst. Der 43-jährige Marcus Pfalzer wird neuer Leiter der Edith-Stein-Realschule in Schillingsfürst. Der bisherige Studienrat an der Staatlichen Realschule Rothenburg wechselt zu Beginn des nächsten Schuljahres an die katholische Schule.

  • 13.01.2020

Bad Staffelstein. Nach neunjähriger Tätigkeit als Guardian im Franziskanerkloster Vierzehnheiligen ist Pater Heribert Arens verabschiedet worden. Erzbischof Schick überreichte ihm die Verdienstmedaille des Erzbistums in Silber.

  • 12.01.2020

Bamberg. Erzbischof Ludwig Schick hat die Bedeutung von Kirchengebäuden für das Christsein betont. „Damit unser Glaube lebendig bleibt und immer wieder erneuert wird, brauchen wir unsere Kirchen; sie sind Räume der Begegnung miteinander und mit Jesus Christus“, sagte Schick zur Wiederöffnung der Bamberger Kirche St. Gangolf nach der Generalsanierung.

  • 11.01.2020

Bamberg. Der Münsteraner Wirtschaftswissenschaftler Andreas Löschel ruft die Kirche auf, Vorbild beim Klimaschutz zu sein. „Aus christlicher Sicht ist Klimaschutz eine Bewährungsprobe für praktizierte Schöpfungsverantwortung“, sagte der Ökonom in seiner Rede auf dem Neujahrsempfang des Erzbischofs.

  • 08.01.2020

Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Ludwig Schick, hat seine einwöchige Solidaritätsreise in die Republik Kamerun beendet. Im Mittelpunkt der Reise stand der Austausch mit der Kamerunischen Bischofskonferenz über die aktuellen Herausforderungen der Kirche vor Ort.

Dem Erzbischof begegnen

  • Donnerstag, 30. Januar 2020, 17:00 Uhr - Samstag, 01. Februar 2020

Frankfurt, Dom, Domplatz 1

Aktuelles Bischofswort

Ansprache von Erzbischof Ludwig Schick anlässlich des Pastoralbesuchs in Mistelfeld am 19. Januar 2020

1. Wie Sie wissen, ist es mir ein Anliegen, alle unsere Gemeinden im Erzbistum zu besuchen und in allen - mehr als 800 - Kirchen die Eucharistie zu feiern. In den großen Kirchen bin ich in den vergangenen 18 Jahren schon mehrfach gewesen. Die kleineren Filialgemeinden besuche ich jetzt nach und nach. Es sind noch ungefähr 40 übrig. Heute darf ich bei Ihnen in Mistelfeld sein. 2. Das Anliegen meiner Pastoralbesuche ist immer ein Dreifaches: Sie kennenzulernen, Ihnen zu danken und Sie im Glauben zu bestärken. 2.1 Ich danke Ihnen allen für Ihre Treue zu Ihrer Kirche, für Ihren Einsatz für das Kirchengebäude und für das Gemeindeleben. Besonders Kirchenpfleger Matthias Wagner mit der Kirchenverwaltung, allen, die in der Sakristei für die Vor- und Nachbereitung der Gottesdienste und denen, die für den Kirchenschmuck tätig sind, sage ich Vergelt’s Gott. Ich danke den Ministrantinnen und Ministranten, dem Pfarrgemeinderat, den Organisten und der Blaskapelle, den Lektorinnen und Lektoren, Kommunionhelferinnen und -helfern. Allen große Anerkennung und Dank!

Erzbischof Dr. Ludwig Schick stellt sich vor